Frank Roth (rot) - Alfred Batzler 0:4 TÜ Frank Roth (rot) - Alfred Batzler 0:4 TÜ

Kampfberichte Verbandsliga 2015


12.12.15 KSC "Olympia" : ASV Daxlanden 18:19

Wieder 5 Kämpfe gewonnen und wieder einige sehenswerte und spannende Kämpfe, aber leider auch wieder eine knappe Niederlage. Dementsprechend waren die Zuschauer auch nicht ganz so enttäuscht. Gewonnen haben wieder Jörg Mimietz, Alex Hörner, Sergej Hammerschmidt, Manuel Nagel und Michael Walgutski. Als wäre es dramaturgisch perfekt geplant kommt immer Walgutski zuletzt. Es war wieder eine ringerische Demonstration wie er seinen Gegner immer besser in Griff bekam, dessen Angriffe genial konterte und schließlich sogar auf Schulter gewann.

Die nächsten Kämpfe
Sa. 19.12.15 20:00 KSV Hemsbach : KSC "Olympia"

Zu den Bildern.

WW



04.12.15 KSV Östringen : KSC "Olympia" 19:16

Das war schade. 5:5 Kämpfe gewonnen, aber knapp verloren. Dabei lief eigentlich alles nach Plan, nur die beiden 2:0-Siege von Johnny Hörner und Jörg Mimietz waren letztlich zu wenig für einen Mannschaftserfolg. Doch diese beiden Kämpfe waren die Spannendsten. Grippegeschwächt gab Mimietz zu Beginn zwei Punkte ab und musste sich dann ordentlich anstrengen bis sein 6:2-Erfolg feststand. Johnny Hörner machte es gleich im ersten Kampf richtig spannend. Hart umkämpft war das 2:2 zur Pause. Dann ging er in Führung und gab diese aber 30 Sekunden vor Schluss wieder ab. Mit letzter Kraft schaffte er dann aber 10 Sekunden vor dem Gong noch eine 4er-Wertung und gewann 7:4.

Schnelle 4 Punkte holte Alex Hörner durch technische Überlegenheit. Michael Walgutski schaffte auch im 3. Aufeinandertreffen mit Paolo Sangricoli einen Schultersieg. Diesmal sogar ohne einen einzigen Wertungspunkt abzugeben. Sein hitziger Gegner dankte es ihm mit einem so offensichtlichen Kopfstoß, dass er eigentlich eine Sperre verdient hätte.
Die letzten 4 Punkte holte noch Sergej Hammerschmidt, allerdings ohne Gegner.

Die nächsten Kämpfe:
Sa. 12.12.15 20:00 KSC "Olympia" : ASV Daxlanden
So. 13.12.15 10:30 Ketsch, Endrundenturnier Schülermannschaft

Zu den Bildern.

WW



28.11.15 KSC "Olympia" : KSV Malsch 11:26

Die Entscheidung um den Klassenverbleib fällt weiterhin am letzten Heimkampf in 2 Wochen. Gegen die Malscher hätte man schon sehr viel Glück gebraucht um zu gewinnen. Immerhin stand Alexander Miller mal wieder das Glück zur Seite als er im zweiten Anlauf seinen Gegner schultern konnte. Gar kein Glück hatte dagegen Sergej Hammerschmidt, der unerwartet auf schultern verlor, nachdem er doch zunächst den Kampf überlegen führen konnte. Erfolgreich und unterhaltsam waren wieder die Kämpfe von Johnny und Alex Hörner. Tolle Aktionen und offensives Angriffsringen gefallen dem Publikum immer und da verzeiht man auch gerne mal eine Niederlage. Den Kampf des Abends machte in der letzten Begegnung wieder Michael Walgutski. An seinem 15. Geburtstag erfreute er die Zuschauer wieder mit rasanten Angriffen und überraschenden Aktionen. Die Punkte zum 8:0-Sieg bekam er dabei keineswegs geschenkt, sondern hat sie sich hart erkämpft. Da nutzte seinem Gegner auch nicht die Unterstützung seines Co-Trainers Patrik Huber, der in der blauen Ecke seine Malscher und seinen Sohn unterstützte. Anschließend fand Pat dann den Weg ins Foyer, wo er noch so lange Gespräche führte, bis er mal wieder als letzter Gast die Halle verlies.

Die nächsten Kämpfe
Fr. 4.12.15 20:30 KSV Östringen : KSC "Olympia"

Zu den Bildern.

WW



20.11.15 AC Ziegelhausen : KSC "Olympia" 33:4

Eine gut gefüllte „Krankenstation“ und ein Auffahrunfall sorgten dafür, dass wir in Ziegelhausen nicht mit einer kompletten Mannschaft antreten konnten und bereits auf der Waage verloren haben. Dann fehlte natürlich auf der Matte auch noch die Motivation und es wurde nur ein mäßig unterhaltsamer Freundschaftskampf. Wie so oft waren es Johnny und Alex Hörner die erfolgreich waren und Sergej Hammerschmidt, sowie Michael Walgutski, die einen ansprechenden Kampf zeigten.

Die nächsten Kämpfe
Sa. 28.11.15 20:00 KSC „Olympia“ : KSV Malsch

Zu den Bildern.

WW



14.11.15 KSC "Olympia" : KSV Kirrlach II  8:19

Der "entscheidende" Kampf gegen Kirrlach II nahm leider kein gutes Ende. Zu stark hatten die Kirrlacher ihre Mannschaft aufgestellt und zu wenig klappte beim KSC an diesem Abend. Gut geklappt hat das große Zuschauerinteresse und so richtig enttäuscht waren die treuen KSC-Fans dann doch nicht, denn die schließlich hatten unsere Jungs sich richtig ins Zeug gelegt und keinem kann man den Vorwurf machen nicht bis zuletzt alles versucht zu haben um das Ergebnis zu verbessern. Zu allem Übel musste auch noch Nick Hörner nach einer Schulterverletzung aufgeben. Immerhin konnten Jörg Mimietz, Johnny und Alex Hörner ihre Kämpfe gewinnen. Den Kampf des Abends machte wieder Michael Walgutski. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte er in der 2. Runde auf 2:4 verkürzen und sein Gegner Steffen Wipfler war froh als der Schlußgong kam. Eine weitere Minute hätte er sicherlich seinen Vorsprung nicht mehr verteidigen können.

Jetzt gilt es im Restprogramm dieser Runde gegen Malsch, in Östringen und im letzten Heimkampf gegen Daxlanden noch den einen oder anderen Punkt zu ergattern.

Die nächsten Kämpfe:

Fr. 20.11 20:30 AC Ziegelhausen : KSC "Olympia"

Zu den Bildern.

WW



07.11.15 SRC Viernheim II : KSC "Olympia" 24:16
08.11.15 KSC "Olympia" : KSV Ispringen II 4:34

Ein Wochenende ohne zählbaren Erfolg. In Viernheim hätte es eigentlich zu einem Unentschieden reichen sollen, aber etwas leichtfertig wurden die nötigen Punkte vergeben, so dass man mit leeren Händen zurückehrte. Gegen Ispringen II war vorsehbar, dass es nur zu einer leichten Ergebniskosmetik reichen würde. Schön anzusehen waren aber immerhin einige Kämpfe. Auch wenn dann die starken Ispringer die Punkte kassierten. 

Unser Blick geht aber auf das Restprogramm dieser Runde. Am Samstag kommt Kirrlach II und da will man unbedingt gewinnen. Das wird aber auch gar nicht einfach. Hatten die doch zuletzt zwei Ringer aus der Regionalliga eingesetzt, die sie in der Rückrunde dort nicht mehr benötigen. Wenn auch das schief gehen sollte gibt es noch den Plan B: In Östringen und gegen Daxlanden gibt es noch die Hoffnung auf jeweils 2 Siegpunkte. Es wird also eine spannende Rückrunde.


Die nächsten Kämpfe:

Sa. 14.11  19:00 KSC-Schüler : ASV Bruchsal
 20:00 KSC "Olympia" : KSV Kirrlach II


Zu den Bildern.

WW



31.10.15 KSC "Olympia" : RSC Schönau 12:27

Das war nun die 2. der 3 unschlagbaren Mannschaften, die nacheinander in die Kußmaulhalle kommen. Mit 12 Punkten hat unsere Mannschaft da nicht mal so schlecht abgeschnitten. Drei sehenswerte Schultersiege entschädigten die Zuschauer für das Verpassen der Sportschau. Sergej Hammerschmidt führte bereits 19:1 als er seinen Gegner gleich nach der Pause schulterte. Manuel Nagel brachte endlich wieder einen schönen Hüftschwung zustande und konnte damit schon die 1. Aktion zum Schultersieg nutzen. Der unerwartetste Schultersieg gelang Nick Hörner, der in der 2. Minute bereits 6:0 führte als er den Kampf vorzeitig beenden konnte. Vom Rest der Mannschaft gelang nur noch Johnny Hörner mit einer 0:8-Niederlage eine leichte Ergebnisverbesserung.

Die nächsten Kämpfe:
Sa. 7.11.15  17:30 SRC Viernheim II : KSC "Olympia"
                   17:30 ASV Weingarten : KSC-Schüler

So. 8.11.15 18:00 KSC "Olympia" : KSV Ispringen II


Zu den Bildern.

WW




24.10.15 KSC "Olympia" : KSV Hemsbach 6:32

Noch stärker als erwartet präsentierte sich die Hemsbacher Mannschaft; alle technisch und körperlich sehr stark. So kam es zwar zu mehreren ansehnlichen Kämpfen, aber nur zu wenig zählbarem Erfolg. Auch Jörg Mimietz musste sich anstrengen und bekam seinen 8:2-erfolg nicht geschenkt. Lediglich bei Sergej Hammerschmidt sah es etwas einfacher aus. Nachdem in der ersten Minute kein Punkt fiel drehte Hammerschmidt richtig auf und seinen Gegner durch. Kurz vor der Pause schaffte er sogar einen Sieg durch technische Überlegenheit. Alle anderen konnten zwar zwischendurch ein paar schöne Aktionen anbringen aber sie verloren letztlich alle mit 0:4.

Beim inzwischen schon 4. Heimkampf dieser Runde ist nach wie vor das Interesse der Zuschauer an unserer Trainingshalle sehr groß. Viel nutzen die Gelegenheit einen Blick in unsere Baustelle zu werfen und wir zeigen und erklären ihnen gerne unsere hoffentlich baldige Heimstatt.


Die nächsten Kämpfe:

Am Samstag kommt der Tabellenführer in die Kußmaulhalle. Die Schönauer haben uns gebeten ausnahmsweise schon um 18:00 zu beginnen. Dem haben wir entsprochen und die Schülermannschaft ringt deshalb erst nach der 1.Mannschaft.


Sa. 31.10.15 ACHTUNG: 18:00 KSC „Olympia“ : RSC Schönau

                                    19:00 KSC-Schüler : ASV Daxlanden

Zu den Bildern.


WW


17.10.15 ASV Daxlanden : KSC "Olympia" 21:16

Es war knapp und es war spannend, aber letztlich waren die Daxlander halt doch die verdienten Sieger. Die KSC-Punkte holten Jörg Mimietz mit einem schwer erkämpften und Alex Hörner mit einem schnellen Schultersieg. Dazu Manuel Nagel ohne Gegner und Sergej Hammerschmidt durch Aufgabe. Sein Gegner Sefer Esen verletzte sich bei der ersten Aktion, die zur Führung von Sergej führte, leider so schwer, dass er aufgeben musste. Das wäre sicherlich ein sehr interessanter Kampf geworden. Unsere jungen Talente taten sich an diesem Abend etwas schwer. Michael Walgutski kann im griechisch nur einen Bruchteil seiner Fähigkeiten zeigen. Elwin Riedinger hatte gar keine Chance und sowohl Andre Sawtschenko als auch Seythan Kalmuk hätten durch mehr Biss und Cleverness mehr herausholen können. Das ist aber in deren Alter mehr als verzeihlich. Johnny Hörner verbesserte das Ergebnis noch etwas durch eine 8:16-Niederlage, bei der bis zuletzt um jeden Punkt kämpfte.

Am Samstag sind die Mannschaften aus Hemsbach und Brötzingen-Ispringen zu Gast in der Kußmaulhalle. Ein schwerer und ein leichter Gegner. Es darf geraten werden wer gewinnt.

Sa. 24.10.15    20:00 KSC "Olympia" : KSV Hemsbach
                      19:00 KSC-Schüler : Brö/Ispringen


Zu den Bildern.


Wilhelm Wenz



10.10.15 KSC "Olympia" : KSV Östringen 20:19

So viel Spannung kann man nicht jede Woche aushalten. Zum Glück wurde man zuletzt mit einem ganz knappen Sieg dafür belohnt. Vor der Pause lief es wieder wie geschmiert. Jörg Mimietz, Johnny und Alex Hörner, sowie Sergej Hammerschmidt hatten nicht allzu viel Mühe jeweils 4 Punkte zu holen. 16:4 stand es da, nachdem Marcel Kleber die einzigen Punkte abgab. Nach der Pause hatte man zuerst auf Manuel Nagel gehofft. Ihm fehlte der Mut und das Vertrauen in seine eigenen Fähigkeiten. Dann war es Nick Hörner, dem fehlte die Kraft. Danach Alexej Roppelt, dem fehlte nur Erfahrung. Schließlich erlöste Michael Walgutski alle. Er ließ von Anfang keinen Zweifel aufkommen wer diesen Kampf gewinnt. Kurz vor dem Pausengong konnte er seinen Gegner sogar schultern und damit den Mannschaftserfolg sichern.

Die nächsten Kämpfe

Sa. 17.10.   20:00 ASV Daxlanden : KSC „Olympia“

                  19:00 ASV Bruchsal : KSC-Schüler



Zu den Bildern.


Wilhelm Wenz



Neuigkeiten


Unsere Werbepartner


Tabellen (Quelle: liga-db.de)

Verbandsliga 2018

1.SVG 04 Weingarten30:2
2.KSC Graben-Neudorf28:4
3.KSV Berghausen24:8
4.KSV Östringen20:12
5.ASV Bruchsal14:18
6.SV 98 Brötzingen14:18
7.ASV Eppelheim6:26
8.SVG Nieder-Liebersbach II6:26
9.SRC Viernheim II2:30




Besuchen Sie unsere Gruppe auch in Facebook





KSC „Olympia“ Graben-Neudorf 1972 e. V. · 76676 Graben-Neudorf · Telefon 0 72 55-59 60 (Wenz) · Mail · © Copyright 2019